Video: Feuermacher Wilhelm Krisch - Die Geschichte des Feuers und der Menschheit, phantastisch praktisch erklärt... - www.HUZERN.de
<< zurück

Falls das Video nicht abspielt: Hier klicken >>>

Feuermacher Wilhelm Krisch - Die Geschichte des Feuers und der Menschheit, phantastisch praktisch erklärt...

Hellwacher Geist, experimentierfreudig, praxiserfahren wie ein ganzes Handwerker-Unternehmen und Technologie-Wissen von fast einer ganzen Universität... so würde ich den Menschen Wilhelm Krisch aus der Nähe von Bärnau beschreiben.

Es war Frühlingsanfang, der 25. März 2017. Die Temperaturen befinden sich noch im unteren Bereich des Thermometers. Nachts gefriert es gelegentlich noch.
Da stellt sich doch die Frage, wie denn das ganz früher gewesen sein muss, als die ersten Menschen in einer solchen, von der Natur vorgegebenen Umgebung, ums Überleben kämpften?

Wilhelm Krisch lud uns zu sich nach hause ein. Willi geht seit einiger Zeit der Frage nach, ob sich aus historischer Sicht die Geschichte der Menschheit wirklich so entwickelt haben kann, wie es in den Fachbüchern beschrieben wird.

"Ich möchte wissen, ob das wirklich so gewesen sein kann, oder nicht..." sagt Willi. Der einfachste Weg, das herauszufinden ist, es selbst zu probieren.
Anhand des Feuers und der Vorgehensweise wie man es entzünden kann, führt uns Willi praxisnah die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Menschheit vor Augen.

Willi erklärt uns, dass es nicht reicht, wenn man beispielsweise einfach mal einen Holzstab in einem Brett reibt um so eine Flamme zu gewinnen.
Er geht den Fragen viel detaillierter auf den Grund...

- Wie konnte früher das Holz ohne Messer bearbeitet werden...?
- Woher stammt die Schnur für den Bogen, der die Reib-Spindel antrieb...?
- Welche Möglichkeiten der Glut-Erhaltung und somit der Feuer-Sicherung gab es...?
- Was für eine Rolle spielte der Zufall...?

Interessant war auch die Aussage, dass zum Beispiel die Rauch-Kultur, so wie wir sie heute in Form von Zigarette oder Pfeife kennen, von einer Vorrichtung zur Erhaltung und dem Transport der Glut und somit des Feuers abstammen könnte.

Ein interessanter, befeuerter Nachmittag, der mit der Frage endete:

"Wer war wohl primitiver... der heutige Mensch, der im Winter nicht eine Nacht im Wald überleben würde, oder der Neandertaler, der es geschafft hatte?"

Hochinteressant... experimentelle Archäologie!

Mit Dank für die freundliche Genehmigung für Aufzeichnung, Schnitt und Veröffentlichung durch Wilhelm Krisch.



Video von: Martin Zehrer
Video-Ort: 95671 Bärnau

Titelbild: